EIN TIER IST EIN FREUND, DER IMMER FÜR UNS DA IST!

Deshalb sollten wir alles dafür tun, damit es unserem treuen Freund auch gut geht.

Ein Tier anzuschaffen, sollte vorher gut überlegt sein. Denn wir sind für es unbekannte, fremde Menschen. Daher kann am Anfang,  der bis dahin stubenreine   Vierbeiner vor lauter Aufregung,  sein kleines oder größeres Geschäft mitten auf die Wohnzimmerteppiche machen, weil er sich in seiner neuen Umgebung noch nicht zurechtfindet.

Darum muss man Geduld haben und ein neues Tier vielleicht am Wochenende, oder wenn man frei hat in das eigene Heim holen.  Auch die Kosten für Hund, Katze, Maus… müssen vorher in der Familie diskutiert werden, denn außer den Anschaffungs- und Futterkosten sollte der treue Freund einmal jährlich dem Tierarzt vorgestellt werden. Dort entstehen Kosten für Entwurmung, Impfung und wenn das Tier älter wird, stellt sich wie bei uns Menschen, das eine oder andere Wehwehchen ein.
Kinder können auch nicht alleine ein Tier versorgen. Ob das Katzenklo und die Näpfchen sauber sind, sollte regelmäßig von Eltern kontrolliert werden und muss zur Not von Ihnen nachgearbeitet  werden. Das gilt auch für den regelmäßigen Gassigang.
Wir empfehlen Eltern, vor der Anschaffung, gemeinsam mit ihren Kindern ein Tierheim zu besuchen. Dort kann man den Geruch von Hase, Meerschweinchen, Hund oder Katze wahrnehmen und den Umgang mit einem Tier üben. Eine Tierhaarallergie wird dabei manchmal auch entdeckt und erspart  dem haarigen Gesellen, wieder zurückgegeben zu werden.