Schülerinnen retten ein Katzenbaby

Schülerinnen retten ein Babykätzchen

Das Verhalten zweier Fünfklässlerinnen und ihrer Lehrerin macht Hoffnung in einer Zeit in der oft nicht über den eigenen Tellerrand geschaut wird.

Zwei Schülerinnen der Ulstertalschule in Hilders, die nahe an einer stark befahrenen Straße liegt, haben sich vorbildlich verhalten. Sie haben ein fünf bis sechs Wochen altes Katzenbaby gefunden und brachten es erst einmal in Sicherheit, bevor sie die Lichtschächte der Schule nach weiteren Katzenkindern absuchten.

Es blieb bei dem einen Tigerchen, welches dann vom Tierschutzverein Hünfeld abgeholt wurde.

Die kleine Marie, mit ihren blauen Babyaugen ist jetzt in einer Pflegestelle des Vereins untergebracht und wird dort rund um die Uhr mit Babynahrung versorgt. Wir hoffen, dass sich Interessenten melden, die ihr ein liebevolles Zuhause geben.

WhatsApp
Facebook
Telegram
Email
Print
Scroll to Top